· 

21. Feb 2018 – Muden und Keates Drift

Heute hat mit Peaceful aus dem Kinderheim nach Muden und Keates Drift begleitet. Karel, der sich um die Vorschulen und ein paar Familien in den beiden Dörfern kümmert, sponsert ausserdem die Ausbildung von Peaceful zur Lehrerin. Sie hat uns heute geholfen, die Strickleiter nochmals zu adjustieren, die wir letzte Woche aufgehängt haben und auch Essenspakete zu verteilen. Auch wenn Karel Zulu spricht, ist es doch manchmal einfacher, einen Übersetzer zu haben. Wir waren bei 4 Familien zu Hausen, um das Essen abzuliefern. Einigen hatten gar kein Essen mehr im Haus und andere nur noch wenig. Auch wenn sie ihre eigenen Hütten haben, mangelt es ansonsten an den einfachen Dingen, wie Töpfe, ein wasserdichtes Dach oder ein Bett. Eine Familie hat lediglich Bastmatten auf dem Boden.

Am Abend kam Juliane mit ihrem Mann und 2 Freundinnen in Greytown an. Sie hat den Verein „Siyabonga – Lachende Herzen für Südafrika“ 2007 gegründet, nachdem sie selbst als Volontärin hier im Kinderheim gearbeitet hat. Die nächsten Tagen werden wir gemeinsam alle Projekte besuchen, was mir noch mal einen anderen Blick auf die Projekte ermöglicht.